Fight or flight… or play dead a.k.a. freeze

Ich habe Angst vor dem Alleine sein, weil ich mit meinem inneren Monster manchmal nicht gut leben kann. Ich denke: Es ist eigentlich alles egal. Du kannst dich wegwerfen, streng mit dir sein, freundlich zu dir sein. Das Monster bleibt. Es wird immer wieder brüllen und randalieren. Schon möglich, dass du sehen kannst: Oh, es … Continue reading Fight or flight… or play dead a.k.a. freeze

Advertisements

Omnipotente Kompensation: Herzchen für Hulk

Bürgin und Rost (1997) meinen, traumatisierende Situationen seien durch eine ausgeprägte Asymmetrie von Macht und Ohnmacht gekennzeichnet, welche ein Übermaß an Angst erzeuge; das Opfer suche deshalb nach omnipotenter Kompensation. Diese kann zum Beispiel Aggression – also auch Wut und Haß – sein. (Birger Dulz 1999: 32) Zwei Tüten Nüsse zu Mus zerdrückt, gebrüllt, im … Continue reading Omnipotente Kompensation: Herzchen für Hulk

Ohne Karte im Supermarkt: ich möchte bitte ein TRagetuch kaufen.

Winnicott (1974/1993: 74) führt weiter aus, daß das Baby ein unreifes Wesen sei, das ständig am Rande unvorstellbarer Angst stehe, die nur wenige Varianten habe, »von denen jede der Schlüssel zu einem Aspekt der normalen Entwicklung ist: 1. Zusammenbrechen, 2. unaufhörliches Fallen; 3. keine Beziehung zum Körper haben; 4. keine Orientierung haben.«                                                                                                    (Birger Dulz 1999: … Continue reading Ohne Karte im Supermarkt: ich möchte bitte ein TRagetuch kaufen.