Das Bedürfnis hinter dem Bedürfnis


Plötzliche Trauer. Ziehen in der Herzgegend, Seufzen und Tränen schießen in die Augen. Geh ins Bad! Atme durch. Tu nichts. Schließ die Augen. Hör in deine Mitte. Atme durch.

Gefühle wollen dir etwas anzeigen: sie sind Handlungsanweisungen. Du musst sie nur richtig verstehen. Deine Trauer will nicht: dass du rauchst, trinkst oder Sex hast. Deine Trauer will, dass du dein Bedürfnis sagst und deine Grenzen setzt. Deine Trauer will, dass du artikulierte Sätze findest und dabei die allmähliche Verfertigung des Gefühls beim Ordnen erlebst. Nicht aus dem Weg gehen, nicht durch Zufuhr lindern. Ruhig werden. Klar werden. Was sollst du tun?

Du musst dieses Gespräch führen. Welches? Du hast dich irgendwie verraten. Wodurch? Durch deine eigene Unkenntnis deiner Gefühle und Grenzen. Du weißt nicht, wie man artikuliert über Dinge spricht, die du nicht willst. Du kannst nicht sagen: “Ich möchte das so nicht.”

Du hast es mal gesagt: dann hast du jemanden verloren.

Du willst dich stark fühlen. Aber du fühlst dich schwach, ausgeliefert und angegriffen. Du kannst nur in Aggression oder Selbstzerstörung denken, wenn du dagegen angehen willst. Sei klug.

  1. Benenne, was dir nicht gefällt.
  2. Sage, wie dein Gefühl dazu ist.
  3. Bitte den Anderen, sein Verhalten zu ändern.
  4. Sei konsequent.

Klar.

Tröste dich ausserdem: sei dir selbst Freund. Fahre die Selbstsorgephalanx wieder auf. Egal, ob sie dir lächerlich erscheint.

Geh raus. Tu was. Du hast kein Geld. Geh spazieren. Einfach so. Um den Block. Jetzt.

Erforsche das Bedürfnis hinter dem Bedürfnis. Dann sieh zu, dass du es nicht nur befriedigst, sondern auch verstehst. Sei unabhängig. Du brauchst nicht die Zufuhr. Halte dich selbst. Halte dich aus. Halte dich offen. Halte dich sanft.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s