Fallen

Zu wenig geschlafen, 3 Biere zu viel. Aus dem Gleichgewicht geraten. Damit die Tür zu den unguten Gefühlen geöffnet. Harmlosen Sozialkontakt gehabt, für den ich trotzdem eigentlich drei Tage bräuchte, um ihn zu verarbeiten. Innen laufen die Gerätschaften heiß: du beginnst zu schmelzen!

Das Gefühl, zu fallen. Wie das Zusammenzucken beim Einschlafen, nur eben konstant. Die Suche nach Halt. Am liebsten wäre es dir eigentlich, es gäbe so etwas, was bei den Anonymen Alkoholikern “Don’t pick up a bottle, pick up a phone” heißt. Also: wenn der Zusammenbruch sich bemerkbar macht: einfach jemanden anrufen und sagen: “Können wir ne Weile miteinander sprechen? Mir geht’s gerade nicht so gut.” So einfach. Einfach so.

Wahrscheinlich haben “normale” Menschen Freunde oder Familie, bei denen sie in solchen Fällen anrufen können. Habe ich aber hier und heute nicht.

Verpacken und verstecken. Aber Vorsicht! Dadurch mutiert es ja nur und kommt wo anders wieder raus. Also irgendwie weiter bearbeiten. Den Weg zurück finden. Oder einfach warten, bis es vorbei geht, du wieder Halt unter den Gedanken hast und dir die verzweifelten Festhalteversuche deiner Gedanken an narzisstischen Inhalten und die deines Körpers an Routinen lächerlich vorkommen.

Und obwohl es jedesmal wieder lächerlich erscheint, kommt es immer wieder: Das Fallen. Das Festhalten. Der Versuch, dich an dir selbst zu halten. Das Scheitern. Das Wissen: wenn du dich nicht genügend darum kümmerst, kommt die Wut. Wut, die nicht mehr zu bändigen sein kann und dich in sehr konkreten und tatsächlichen Weltkontakt verwickelt, der manchmal auch die Form und Konsistenz von harten Türen mit zerbrechlichen Glasscheiben annehmen kann. Oder du brüllst deine Kinder an. Oder, wenn du an der Wut vorbeinavigierst, überfällt dich dann die Orientierungslosigkeit. Beim Autofahren die Schrecksekunde, in der du plötzlich nicht mehr weißt, wohin du fährst.

Also scheinbar soll das Fallen und das Schmelzen dich erinnern, dich zu kümmern.

Also tu das.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s