Vergriffen

Du denkst, du hast irgendetwas in der Hand. Aber du bist fremdkontrolliert. Du hast nichts in der Hand. Und das, was du in der Hand haben könntest, ist das, was du nicht angreifen willst.

Der Griff des Anderen macht dich weich und deine gefährlich unfassbare Imagination öffnet dich hin zum ersehnten Fortgriff. Aus den inneren Flächen strömt Liebe. Aber du kannst händeringend nicht begreifen.

Deine Fassung aber hast du doch dann erlangt irgendwie. Und doch auch dann kurzerhand den Ort gefunden, an dem du anpacken konntest. Und irgendwie wurde es dann handfest.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s